weitere Therapieangebote

Auf dieser Seite finden Sie nach Schwerpunkten sortiert weitere Therapieangebote.

Viele Erkrankungen haben Ursachen sowohl im körperlichen als auch im seelischen Bereich.
Eine Abgrenzung nach anwendbarem Therapieverfahren kann also von Patient zu Patient variiren. So kann als lösungsorientierte Behandlung für einen Patienten neben der Osteopathie eine Fußreflexzonenmassage sinnvoll sein und bei einem Anderen mit ähnlicher Symptomatik eine Traumabearbeitung im Familiensystem.

körperliche Ebene

Fußreflexzonenmassage
Die Reflexzonen an den Füßen spiegeln den gesamten Körper wider. Die Massage aktiviert die Organe, löst Blockaden und stärkt die Selbstheilung.

Schüßlersalze
Die Biochemie geht auf Dr. Schüßler, einem Arzt im 19. Jahrhundert zurück. Die Grundlagen bilden die ersten 12 Schüßlersalze. Sie aktivieren den Körper und schaffen die Aufnahme von Mineralien aus der Nahrung.

seelische-emotionale Ebene

Familienstellen
Das Familienstellen, auch bekannt als Aufstellung, systemisches Aufstellen oder Familienaufstellung, ist eine Variante der Beziehungstherapie. Sie kann in allen Arten von Beziehung eingesetzt werden.

Reinkarnationstherapie/Rückführung
In einer Rückführung versuchen wir die hemmenden und blockierenden mitgebrachten Überzeugungen und Lebensprogramme aufzuspüren. Indem wir sie uns bewusst machen und wieder erleben, sie auf allen Ebenen durcharbeiten, ist es möglich sie schließlich aufzulösen.

Fußreflexzonenmassage

Füße sind der Spiegel des Körpers
„Ich stehe mit beiden Beinen im Leben“
„Ich gehe wie auf Wolken“

Diese Sätze aus der Umgangssprache zeigen, wie wichtig die Funktion der Füße ist. Sie tragen uns jeden Tag und erhalten oft nicht die Beachtung, die ihnen zustehen sollte. Wenn wir ihnen etwas Gutes tun, so hat das Auswirkungen auf den ganzen Körper. Ein Fußbad mit einem Basensalz entgiftet mit einer Wirkung von 80-90% im Vergleich zu einem Vollbad alle inneren Organe und Strukturen. Das ist möglich, weil im Fuß sehr viele Nerven-, Blut- und auch Energiebahnen enden. Sie bilden den Körper – wie einen zweiten Menschen – in den Füßen ab. In der Fußreflexzonentherapie können wir die Zonen gezielt behandeln. An Störstellen entstehen u.a. Einlagerungen in den Nervenenden, die schmerzhaft sind. Die Massage kann diese Blockaden auflösen und somit eine aktive Selbstheilung des Körpers beschleunigen.

Die Fußreflexzonenmassage sollte je nach Beschwerdebild anfänglich 3 bis 6 mal im Abstand von 7-14 Tagen erfolgen.
Später kann der Abstand individuell angepasst werden.
Der Zeitaufwand beläuft sich auf 60 Minuten.